VI Ich bin ein Pilgrim auf der Welt

Second Day of Easter.

Christian Friedrich Henrici (Picander), Ernst-Schertzhaffte und Satyrische Gedichte, Teil III (Leipzig, 1732); Facs: Neumann T, p. 340.

6. Kaspar Stolshagen, verse 3 of "Heut triumphieret Gottes Sohn," 1591 (cf. BWV 342).

18 April 1729, Leipzig.

NBA I/30, Krit. Bericht.


Am andern Oster-Feyertag

[1. Recit.]

Ich bin ein Pilgrim auf der Welt,
Ich sehe sie nur in dem Gange,
Drum hab ich meinen Stab stets weiter fortgestellt,
Daß ich die Heimath bald erlange.
Hier find ich Creutz und Noth,
Verderbter Wollust Uberfluß,
Und nach dem herrlichsten Genuß
Folgt endlich auch der bittre Tod.

[2.] Aria

Lebe wohl, du Sünden-Wüste,
Gute Nacht, du Marter-Haus!
Ich und Du sind gut zu scheiden,
Ich verlasse dich mit Freuden,
Und du treibest mich hinaus.

[3. Recit.]

Was sollt ich mich noch lange sehnen
Mit Seuffzen oder Thränen,
Mich von der Welt zu schmähn,
Und nur mit Hertzeleid
Der Erden Eitelkeit
Noch länger anzusehn?
Und hätt ich, schnöde Welt,
Gleich alles, was dir wohl gefällt,
So wäre doch mein Bleibens nicht dahier,
Denn Jesus ist ja nicht bey dir.

[4.] Aria

Wenn ich nicht soll Jesum haben,
Kan mich keine Freude laben,
Welche sonst die Welt erquickt.
Jesus ist mi[r] unter allen,
Was der Seelen kan gefallen,
Was das Hertz allein entzückt.


[5. Recit.]

Bey Jesu bin ich auch nicht fremde,
Er ist mit mir, und ich mit ihm bekannt,
Und bey ihm ist mein Vaterland,
Er rufft und biethet mir dazu die Hand,
Ach läg ich heute schon in meinem Sterb-Hemde!

[6.] Choral

O süsser Herre Jesu Christ,
Der du der Sünder Heyland bist etc.

On the Second Day of Easter

1. Recit.

I am a pilgrim in the world,
I see it but as in a journey,
Thus have I with my staff e'er further pressed ahead,
That I my homeland soon recover.
Here I find cross and woe,
Corrupted lust in great excess,
And after highest joy is past,
Comes finally, too, bitter death.

2. Aria

Fare thee well, thou sinful wasteland,
Now good night, thou torture chamber!
I and thou are meant for parting,
I abandon thee with pleasure,
And thou drivest me away.

3. Recit.

Why should I now so long be pining
With sighing or with weeping,
Be by the world despised
And but with grieving heart
This earthly vanity
Yet longer here behold?
And had I, haughty world,
Now ev'rything which thee doth please,
Yet were ne'erless my dwelling not herein,
For Jesus is, yea, not with thee.

4. Aria

If I cannot have my Jesus,
Cannot any joy refresh me
Which might well the world revive.
Jesus is for me midst all things
Which the spirit could bring pleasure
What my heart alone doth charm.


5. Recit.

With Jesus am I, too, no stranger,
He is to me and I to him well known,
And with him is my fatherland,
He calls and offers me thereto his hand;
Ah, would that I today lay in my death's last mantle!

6. Chorale

O fairest Master Jesus Christ,
Thou who the sinners' Savior art, etc.