Motet Tilge, Höchster, meine Sünden

Occasion unknown.

Picander (music from Pergolesi's Stabat Mater, 1736), based upon Ps. 51.

1744-1748.


[English translation follows German text.]

Versus 1

Tilge, Höchster, meine Sünden.
deine Eifer laß verschwinden,
laß mich deine Huld erfreun.

Versus 2

Ist mein Herz in Missetaten
und in große Schuld geraten,
wasch es selber, mach es rein.

Versus 3

Missetaten, die mich drücken,
muß ich mir itzt selbst aufrücken;
Vater, ich bin nicht gerecht.

Versus 4

Dich erzürnt mein Tun und Lassen,
Tun und lassen mußt du hassen,
weil die Sünde mich geschwächt.

Versus 5

Wer wird seine Schuld verneinen
oder gar gerecht erscheinen?
Ich bin doch ein Sündenknecht.

Versus 6

Wer wird, Herr, dein Urteil mindern
oder deine Strafe hindern?
Du bist recht, dein Wort ist recht.

Versus 7

Sieh, ich bin in Sünd empfangen,
Sünden hab ich hier begangen,
seit daß ich geboren ward.

Versus 8

Sieh, du willst die Wahrheit haben,
die geheimen Weisheitsgaben
hast du selbst mir offenbart.

Versus 9

Wasche mich doch rein von Sünden,
daß kein Makel mehr zu finden,
wenn der Isop mich besprengt.

Versus 10

Laß mich Freud und Wonne spüren,
laß mich fröhlich triumphieren,
wenn das Kreuz mich hart bedrängt.

Versus 11

Schaue nicht auf meine Sünden,
tilge sie, laß sie verschwinden.
Geist und Herze mache neu.

Versus 12

Stoß mich nicht von deinen Augen,
und soll fort mein Wandel taugen,
o, so steh dein Geist mir bei.

Versus 13

Gib, o Höchster, Trost ins Herze,
heile wieder nach dem Schmerze,
rüst mich aus mit deinem Geist.

Versus 14

Denn ich will die Sünder lehren,
daß sie sich zu dir bekehren
und nicht tun, was Sünde heißt.

Versus 15

Laß, o Tilger meiner Sünden,
alle Blutschuld gar verschwinden.
daß mein Loblied, Herr, dich ehrt.

Versus 16

Öfne Lippen, Mund und Seele,
daß ich deinen Ruhm erzähle,
der alleine dir gehört.

Versus 17

Denn du willst kein Opfer haben,
sonsten brächt ich meine Gaben;
Rauch und Grand gefällt dir nicht.

Versus 18

Herz und Geist, voll Angst und Grämen,
wirst du, Höchster, nicht beschämen,
weil dir das dein Herze bricht.

Versus 19

Laß dein Zion blühend dauern,
baue die verfallnen Mauern,
alsdann opfern wir erfreut.

Versus 20

Alsdann soll dein Ruhm erschallen,
alsdann werden dir gefallen
Opfer der Gerechtigkeit.
Amen.


Versus 1

Blot out, Highest, my transgressions,
thy stern ardor let now vanish,
let me now thy care enjoy.

Versus 2

If my heart in sinful actions
and in greatest guilt hath fallen
wash it thyself, make it clean.

Versus 3

Sinful actions which oppress me
I must now myself acknowledge;
Father, I have not been just.

Versus 4

Thee offend my deeds and failings,
deeds and failings scorn thou shouldest
for my sins have made me weak.

Versus 5

Who will his own guilt deny then,
or even think it righteous?
I'm in truth to sin a thrall.

Versus 6

Who will, Lord, thy judgment weaken,
or yet thy damnation hinder?
thou art fair, thy word is fair.

Versus 7

Lo, I was in sin conceivéd,
sinful deeds I've here committed
since the day that I was born.

Versus 8

Lo, thou wouldst the truth be given,
All the hidden gifts of wisdom
thou thyself to me revealed.

Versus 9

Wash me clean of my transgressions,
that no spot more be discovered
when by hyssop I'm asperged.

Versus 10

Let me feel the joy and pleasure,
let me gladly sound the triumph,
when the cross me hard doth press.

Versus 11

Do not look upon my errors,
blot them out, let them now vanish,
Heart and soul do thou renew.

Versus 12

Thrust me not from out thy vision,
and if then my conduct merits,
O, then me thy spirit help.

Versus 13

Fill, O Highest, heart with comfort,
health restore amidst my suff'ring,
arm me with thy Spirit's strength.

Versus 14

For I would all sinners monish
that they be to thee converted
and not do what sin doth bid.

Versus 15

Let, destroyer of my error,
Ev'ry mortal crime now vanish
that my anthem, Lord, thee praise.

Versus 16

Open lips and mouth and spirit,
that I may thy fame be telling,
which alone to thee belongs.

Versus 17

For no sacrifice thou seekest,
else I'd bring to thee my off'ring;
Smoke and flame content thee not.

Versus 18

Heart and soul full fear and terror
wilt thou, Highest, not confound then,
for they cause thy heart to break.

Versus 19

Let thy Zion last and flourish,
build again the fallen towers,
and we'll sacrifice with joy.

Versus 20

And then shall thy glory echo,
and then will to thee bring pleasure
Off'rings of pure righteousness.
Amen.


© Copyright  Z. Philip Ambrose


Back to top